· 

Altbausanierung: Was kommt auf dich zu?

Ratgeber Altbausanierung

Ein erster Überblick zur Timeline einer (Altbau)Sanierung

Sicher könnt Ihr euch an eure erste Wundertüte erinnern. Oft nicht gesucht und doch gefunden oder ein absoluter Volltreffer nach langer Suche, müsst Ihr sie einfach haben.

 

Egal ob es die Form, die Farben oder der Vorgeschmack vom Inhalt war, der euch dazu verleitete, genau DIESE Wundertüte unbedingt als euer eigen nennen zu wollen.

 

Mit funkelnden Augen nehmt Ihr sie endlich entgegen, öffnet sie und findet Schicht für Schicht und Teil für Teil heraus was sich wirklich in Ihr verbirgt. Nicht selten finden sich dort auch Dinge wieder welche so nicht gewünscht waren oder nicht dem eigenen Geschmack entsprechen.

 

Doch im Grunde habt Ihr euch für eure perfekte Hülle entschieden!

 

Ein Altbau ist ebenso eine solche Wundertüte. Der Vorteil – Ihr könnt euch nun endlich den Inhalt selbst anpassen !

Altbausanierung

Herzlichen Glückwunsch!

Wahrscheinlich bist du gerade hier gelandet, weil du den Mut hast, ein Bestandgebäude zu besitzen, welches du sanieren möchtest.

 

Dazu kann ich nur gratulieren, denn es ist eine spannende Aufgabe deiner bestehenden Hülle nun DEINE Seele einzuhauchen. Aber eben auch eine besondere Herausforderung, welcher sich nicht jeder gewachsen fühlt.

 

Aber bevor nun die Knie vor Bedenken anfangen zu schlottern, lass uns einen Blick darauf werfen, auf welche Punkte du dich bei einer (Altbau)Sanierung vorbereiten kannst:

GEBÄUDEART UND BAUJAHR

Oft gibt euch das Baujahr oder die Bauart beispielsweise schon die wichtigsten Hinweise welche möglichen Mängel diese üblich mit sich bringen. Diese können dennoch nicht immer pauschalisiert werden und ergeben sich von Gebäude zu Gebäude unterschiedlich.

Generell kann bei erster Begutachtung oft nur eine Einschätzung zu Statik, den Bauteilen und Installationen gegeben werden. Der Rest kommt Stück für Stück beim Entkernen zum Vorschein, Außerdem ist die Frage nach dem Denkmalschutz wichtig für alle weiteren Schritte.

Die Fachmännische Einschätzung zum Altbau

Um von Anfang an einen Überblick der folgenden Sanierungsarbeiten zu haben und dementsprechend auch den Kostenaufwand kalkulieren zu können, sollte vor Baubeginn mit einem Gutachter gesprochen werden. Auf keinen Fall sollte hier am falschen Ende gespart werden.

 

Gerade vor einem Neuerwerb kann dieser der entscheidende Faktor für oder gegen den Erwerb der Immobilie sprechen. Dieser kann dir auch helfen, dich zu entscheiden ob sich eine Sanierung lohnt, oder du lieber abreißt und neu baust, sollte dies zur Debatte stehen.

Altbausanierung

NICHT VERZARGEN - EXPERTEN FRAGEN!

Du hast keine Idee welche Gewerke du überhaupt für welche Maßnahme benötigst? Kein Problem, für genau so etwas gibt es Architekten – vor allem beim Innenausbau die Innenarchitekten.

 

Diese haben meist einen guten Draht zu verschiedensten Firmen, langjährige Erfahrung und können dir als Bauleiter auf deiner Baustelle mit Rat und Tat beiseite stehen.  

 

Der Mythos, dass sich niemand einen Architekten leisten kann, ist genauso überholt wie der Glaube die Titanic könnte nie sinken!

Eine Altbausanierung richtig planen

Ob du nun alles selbst in die Hand nimmst oder du diese Aufgabe mit einem von dir gewählten Experten zusammen übernimmst – jetzt geht es ins eingemachte. Informiere dich für welche Dinge du Genehmigungen benötigst und kümmere dich um die Einreichung der nötigen (Bau)Anträge.

 

Diese Informationen erhältst du für jedes Bundesland beim Bauamt sowie der Denkmalschutzbehörde – für viele dieser Anträge sind Experten unausweichlich.

 

Außerdem immer wenn es um die Erneuerung oder Änderung der Bauteile rund um die Statik geht. Wichtig ist, dass du all deine Wünsche definierst und diese auf Machbarkeit prüfst.

Beginne mit der Bestandsaufnahme! Dazu sollte ein Maßstäbliches Aufmaß aller Räume angefertigt werden.

Bekommst du diese beim Kauf nicht von deinem Makler können dir die früheren Bestandspläne auch hierfür dienen.

Diese kannst du beim zuständigen Bauamt erfragen.

 

Es gilt jedoch – verlasse dich nicht auf die Aktualität.  Oftmals wurde über die Jahre einiges an dem Grundriss geändert und Installationen für z.B. Elektrik und Wasser verändert.

 

Auch eine technische Bestandsaufnahme kann Sinn machen, Diese wird in der Regel von Architekten oder

Bausachverständigen durchgeführt. Eine zusätzliche Qualifikation dieser als Energieberater kann bei

einer energetischen Sanierung ebenfalls vorteilhaft sein.

Kosten- und Zeitplanung bei der Altbausanierung

Auf Grundlage der Expertise sowie der Planung und Festlegung deiner Wünsche und Ziele, kannst du nun deine Baustelle Step by Step vorplanen und kalkulieren.

 

° Welche Gewerke werden für die geplanten Maßnahmen benötigt und wie viel wird dieses kosten?

° Welche Schadensbilder müssen ausgebessert/ behoben werden?

° Wie viel kannst und möchtest du an Eigenleistung erbringen?

° Welche Fördermittel gibt es eventuell für deine Umbaumaßnahmen?

Hole dir mindestens zwei Kostenvoranschläge pro Gewerk ein. Überlege dir außerdem wie lange die Renovierung circa dauern wird und plane dann noch 1 - 2 Monate an Kulanz ein.

 

Denn wie wir eben angerissen haben, kannst du zu diesem Zeitpunkt nicht genau wissen welche Arbeiten ggf. noch auf dich hinzukommen. Ein weiteres Thema ist, dass deine Gewerke auch in diesem Zeitraum deine Baustelle einplanen können.

 

Wie wir alle wissen, sind gute Handwerker stark gefragt deshalb gilt es frühestmöglich sich die Gewerke zu sichern. Außerdem sollten Kosten für den Umzug mit einberechnet werden. Auch Neuanschaffungen von Möbeln und Technik gehören mit in deine Kostenkalkulation.

 

Auf der sicheren Seite bist du, wenn du ca. 10% der Gesamtkosten als variable Kosten noch hinzurechnest. Solltest du eine Finanzierung benötigen, hast du somit auch den Rahmen abgesteckt.

ENDGEGNER BAUSTELLE

Endlich geht es los – nach etlichen Vorbereitungen, Planungen und vielen Nächten über den Plänen grübeln ist Tag X. Die Planung inklusive Ausführungspläne steht, die Gewerke sind beauftragt, die Baustelle eingerichtet und alles nimmt seinen Lauf.

 

Alles läuft wie geplant und dann das – die Fliesen sind an die falsche Stelle gekommen und auch der gesamte Boden ist auch noch uneben!

Diese Mängel und viele weitere, von einem Bauherrn ohne Fachkenntnisse schwierig zu erkennen sind, lassen sich durch ein regelmäßiges Besuchen der Baustelle verhindern. 

Altbausanierung

Und das am besten täglich! Wer sich ganz sicher sein möchte setzt auch hier auf die Expertise eines Architekten oder Bauleiters. Dieser hat den Überblick über das große Ganze und kennt alle Möglichkeiten von Baumängeln.

 

Regelmäßige Baubesprechungen während der gesamten Sanierung machen es einfach die Details zu besprechen

und etwaige Fehler schnellstens zu erkennen und beheben. Die Verschriftlichung dieser macht es außerdem

einfacher spätere Mängel begreifbar zu machen.

 

Dennoch sollte auch der Bauherr selbst regelmäßig die Baustelle besichtigen und sich selbst Notizen sowie Fotos aller

Vorgänge für seine Unterlagen sichern. Wichtig ist auch die Bauabnahme professionell zu gestalten.

Werden hier mangelhafte Arbeiten abgenommen, wird es hinterher schwer diese zu deklarieren und Schadenersatz zu bekommen.

Fahrplan Altbausanierung

NOCH FRAGEN?

Wie du nun siehst sind diese ganz grob angerissenen Punkte, jeder für sich noch viel komplexer. Als weitere Unterstützung auf der Baustelle haben wir dir deshalb unseren persönlichen Fahrplan zur Altbausanierung  zusammen gestellt. Für mehr Infos lade dir diesen runter, schreib uns eine Mail mit deiner Frage oder stöbere in den anderen Beiträgen nach Hilfestellungen für deine Sanierung!